Über mich

Malen begleitet mich seit meiner Kindheit. Alles was mit malen und Farbe zu tun hat, Ausstellungen besuchen, Bücher über Kunst studieren, Weiterbildung im gestalterischen Bereich und vor allem eigenes malen, experimentieren und zeichnen, regt mich an, fordert mich heraus und ist in seiner Unbegrenztheit Fülle für mich.

Ich bin Mutter von vier Kindern und medizinische Praxisassistentin.

Meine künstlerische Tätigkeit habe ich bis vor fünf Jahren nebenberuflich ausgeübt, seither ist das kreative Schaffen zur Hauptbeschäftigung geworden.

Vor 25 Jahren habe ich den ersten Malkurs besucht. Anschliessend befasste ich mich an der ehemaligen Farbmühle Luzern intensiv mit zeichnen. Danach folgten regelmässig Kurse bei verschiedenen Künstlern, gleichzeitig habe ich an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern Einzelkurse belegt.

Seit 2006 arbeite ich, mit einem kurzen Unterbruch, im Atelier im Artyourself, einem Künstlerhaus mit Galerie in Sursee.

Die zu Beginn gegenständliche Malerei hat sich stetig verändert, ist im Laufe der Jahre übergegangen zu freier Gestaltung eines Bildes. Ich versuche mich immer mehr vom Gewohnten zu lösen, mein Auge und meinen Geist anzuregen und die Ermüdung durch allgegenwärtige Bilder zu überlisten, um neue Freude und Herausforderung der visuellen Wahrnehmung zu erreichen.

Dieses scheinbar «Sinn-lose» tun regt an, befreit von Vorschriften und Konventionen, hat etwas kindliches, unverfälschtes und eröffnet neue Sichtweisen.

In der Regel arbeite ich auf grossformatigen Malgründen mit Acryl, Gouache, Tempera, Kreide, Kohle, Bleistift und x Materialien für Collagen.

Regelmässig gestalte ich auch mit Drucktechniken wie Monotypie und Holzdruck.